Pflegeöl für Innen

Anwendungsbereiche

Für alle geölten Holzoberflächen im Innenbereich

es gibt für alle Holzoberflächen zwei Arten an Pflege:

  • eine die zerstört = regelmäßig mit Wasser und Putzmittel reinigen
  • eine die aufbaut = durch Polieren in Verbindung mit Naturharz-Pflegeöl nach Bedarf!

Geölte Oberflächen verhalten sich im Unterschied zu lackierten Ober-

flächen elektrostatisch neutral! Deshalb haftet Staub nicht darauf und

kann mit dem Staubtuch oder Staubsauger entfernt werden.

Möbeloberflächen werden zwischendurch mit einem nicht fusselnden

   Lappen und etwas Pflegeöl abgerieben. Bedarf je nach Beanspruchung

   alle 2 - 3 Jahre!

-  Bei Holzfußböden verwenden Sie am Besten eine Einscheiben-

   Bohnermaschine, legen eine Teppichbodenscheibe mit Wolleanteil

   unter die Bürste oder Treibteller und reiben den Boden mit etwas

   Pflegeöl ab. Bedarf je nach Beanspruchung alle 1 - 2 Jahre.

Nach der Trocknung - am besten über Nacht - wird die Oberfläche

aufpoliert.

Die natürliche Schönheit von Holz kommt wieder wie neu zur

Geltung.

Diese Oberfläche kann durch richtige Reinigung und Polieren wieder

in ihren ursprünglichen Zustand gebracht werden.

         

Inhaltsstoffe

  • Naturharz-Standöl Gemisch auf Kollophoniumbasis
  • Leinölfirnis
  • Lackleinöl
  • Tungöl
  • Balsamterpentinöl oder Isoaliphate
  • Trockenstoff - bleifrei
Pflegeöl für Innen

Download

  • Verarbeitungshinweise: